Optimismusbarometer Akazien Verlag


237 Mitglieder | mdb Status
Sat Nov 18 22:10:25 2017   bottom

Mitglied auf Beitrag hinweisen. Auf Beitrag hinweisen?
  Contact-Forum
  Spiritualität und NLP
  Die "Tiefe" des NLP`s

Antworten   Neues Thema
profil | register | faq
mitglied suchen | hilfe
beiträge suchen

AutorThema: Die "Tiefe" des NLP`s
Uwe Schwarz Beitrag vom 30-12-01 19:52     Profil einsehen von Uwe Schwarz.   E-Mail senden an Uwe Schwarz.  
Bei meiner Arbeit mit NLP und Spiritualität wurde mir schon bald klar das es (für mich offensichtlich)einen Unterschied zwischen "Persönlichkeit" und "Selbst" gibt. Die Persönlichkeit wird in vielen "spirituellen" Richtungen (auch z.B. in der Quantenpsychologie)als eine Kreation des Egos angesehen, die es mit Hilfe der Vergangenheit (auch Genaologie)und der damit individuellen und kollektiven Glaubenssätzen erschafft. Sie wird deshalb als Maya (Illusion) betrachtet. Setzt eine Methode an der Persönlichkeit an was wird dann verändert? Eine angenehmere Illusion? Ist NLP somit für eine spirituelle Arbeit, im oben stehenden Sinne, überhaupt geeignet?

Da ich das Forum für Spiritualität vertrete möchte ich diese Frage zu allgemeinen Auseinadersetzung in den Raum (Forum) werfen.
 Forts. Antworten
Michael Fromm Beitrag vom 30-08-02 15:45     Profil einsehen von Michael Fromm.   E-Mail senden an Michael Fromm.  
Liebe Birgit, lieber Uwe,
.....eine wunderbare Konversation. Für den interessierten Leser fallen mir spontan zwei Bücher ein:
"Das Universum ist ein grüner Drache" von Brian Swimme und natürlich "Ein Kurs in Wundern".

Michael
Birgit Beitrag vom 02-09-02 12:37     Profil einsehen von Birgit.   E-Mail senden an Birgit.  
Hallo Michael
Vielen Dank für deinen Buchtip. Von dem Kurs in Wundern habe ich natürlich schon ofter gelesen, finde aber jetzt weder Autor noch Verlag. Würdest du mir das bitte mitteilen? Danke und tschüß

Birgit
Michael Fromm Beitrag vom 03-09-02 10:56     Profil einsehen von Michael Fromm.   E-Mail senden an Michael Fromm.  
Liebe Birgit,
das Buch "Ein Kurs in Wundern" kannst Du bekommen beim Greuthof-Verlag, Herrenweg 2 in 79261 Gutach i. Br. (Tel. 07681-6025). Dort gibt es auch weiterführende Literatur zum Kurs.

Herzlicher Gruß

Michael
Nicht gefunden! Beitrag vom 30-12-02 23:07    
Auf das Einwerfen von Uwe ins Forum möchte ich das Buch Time-Lining in Aktion von Bob G. Bodenhamer und L. Michael Hall nennen. Und zwar das Kapitel Mind-Backtracking. Dies ist eine Technik, um Emotionen und Gedanken bis in den Ursprung, hier wird es der Ort der reinen Möglichkeit, die Leere genannt. Diese Technik wird zwar dafür verwendet um eine neue positive Grundstimmung zu elizitieren. Aber es kann, wenn man an den Ort der reinen Möglichkeit angekommen ist, eintaucht und wieder hinaus kommt, gerade beim Auftauchen ein Anker gesetzt werden, dass die Erfahrung wiederholbar und integrierbar wird. So kann das Ego nach und nach hinterfragt und losgelassen werden. Das Ego wird nicht bekämpft, sondern die Glaubenssätze bis zum Ursprung zurückverfolgt. Das ist ähnlich dem "Wer bin Ich?" und dem Ich bis in den Ursprung zu folgen bzw. wie Byron Katies The Work. Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass jede Methode auch mal losgelassen werden muß, nämlich dann wenn ES geschieht und das gilt sogar für die Frage des "Wer bin ich?" Die Frage und auch das Backtracking lösen sich dann selbst auf. Aber wie gesagt, ich bin selbst noch dabei zu entdecken. Ich habe zwar spirituelle Erfahrungen, Einblicke, bin aber keinesfalls erleuchtet. Sandra
Uwe Schwarz Beitrag vom 06-01-03 14:01     Profil einsehen von Uwe Schwarz.   E-Mail senden an Uwe Schwarz.  
Hallo Sandra,

Danke für Deine Informationen. Die Technik, auch The Work, sind mir auch sehr gut bekannt. Besonders das Loslassen der Technik scheint mir auch sehr wichtig zu sein. Die Frage ist, wer fällt durch die Kette der Emotionen, wer macht eine Technik.
Dort gibt es kein "Ich" mehr, oder anders gesagt, nur noch ein ICH, was unpersönlich ist (Leere). Eigentlich weiß ich das es Niemanden gibt der eine Technik machen könnte (obwohl "ich" es noch oft tue), da offensichtlich unsere Persönlichkeit ("ich") nur eine Summe aus Erfahrung und Interpretation ist mit der wir uns Identifizieren. Diese Summe wiederum scheint tatsächlich nur eine Illusion zu sein. Non Dual -No Mind. Da kollabiert das EGO. Aber noch glaubt es zu leben ; - )

Uwe
Nicht gefunden! Beitrag vom 07-01-03 20:40    
Lieber Uwe,
da du diese Techniken auch so gut kennst, vielleicht kannst du mir einen Ratschlag geben. Ich erlebe es häufiger, dass ich in diese Leere komme und dann greift das Ich gleich wieder. Dazwischen in meinem sogenannten Normalzustand (dass was sich kollektiv normal nennt also der Ego-Zustand) kommt dann so eine Angst in mir hoch. Die Lehrer sagen zu Recht, dass man einfach wahrnehmen soll, und manchmal erlebe ich dann, dass es zu reiner Energie wird. Aber oft bin ich nicht dazu in er Lage und dann mache ich oft ganz zu, eben auch gegenüber dem Leben, was mir dann gar nicht gut tut. Kennst du eine gute NLP-Technik, die da verwendbar ist? Ich bin oft damit so identifiziert, dass mir alle möglichen Ratschläge für andere Menschen einfallen, aber oft nicht für mich selbst. Oder besser gesagt, sie sind für mich meist nicht so toll anwendbar, weil ich mich mit meinem Gerede halb-unbewusst auf Distanz halte. Ich bin gespannt auf deine Antwort. Vielleicht hat ja auch jemand anderes im Forum noch eine gute Idee. Sandra
Uwe Schwarz Beitrag vom 09-01-03 08:56     Profil einsehen von Uwe Schwarz.   E-Mail senden an Uwe Schwarz.  
Liebe Sandra,

Mit einem Rat will ich Dich keinesfalls schlagen : - ) .Im Ernst, im NLP gibt es schon gute Techniken um Dich dem ganzen näher zu bringen. Doch da ist dann immer noch JEMAND der die Technik ausführt, was immer ein EGO voraussetzt das etwas erreichen will. Diese Angst kommt vom Ego, das Angst hat zu sterben. Das Ego ist jedoch nur eine Illusion, die Summe von Erfahrungen etc. ,dass ein Ich gemacht hat, dass es nie gegeben hat. Es ist eher eine Reihe von Erkenntnissen, oder auch nur eine einzige, die einen vom Ego Desillusionieren. Die Frage, wer bin ich wirklich, kann auch andersrum gefragt werden, wer bin ich nicht. Ich würde das ein Ent-Identifizieren nennen. Am Schluss bleibt Nichts und dann bis du angekommen.

Gruß Uwe
AutorThema: Die "Tiefe" des NLP`s


Neues Thema   Antworten Ergebnis: 15 - 21 von 34 Antworten [ Weiter 7 > ] top
--
CONNECTING PEOPLE

Gehe zu:
 
Antworten
Neues Thema

Organisation | NLP Community

magic Dream Board V 1.4
© 1999, 2017 by Franz-Josef Hücker.
Powered by Franz-Josef Hücker.