fresh-academy Akazien Verlag


237 Mitglieder | mdb Status
Sat Jan 20 13:40:46 2018   bottom

Mitglied auf Beitrag hinweisen. Auf Beitrag hinweisen?
  Contact-Forum
  NLP-Methode
  Methode mit oder ohne Werte

Antworten   Neues Thema
profil | register | faq
mitglied suchen | hilfe
beiträge suchen

AutorThema: Methode mit oder ohne Werte
Nikolai Beitrag vom 29-11-99 21:28     Profil einsehen von Nikolai.   E-Mail senden an Nikolai.  
Hallo!

Ich beschäftige mich schon länger mit der Frage, ob ich nlp als bloße Methode betrachten muß, oder ob ich z.B. das Welt- und Menschenbild V.Satir`s als dem nlp innewohnenden Wert betrachten darf?
Das würde für mich bedeuten, daß unökologischer Erfolg durch nlp mit Mißbrauch gleichzusetzen ist.
Was meint Ihr?
 Forts. Antworten
Dirk Utke Beitrag vom 21-12-99 17:20     Profil einsehen von Dirk Utke.   E-Mail senden an Dirk Utke.  
Der Öko-Check kann ja auch verdeckt sein. Aus diesem Grunde bleibt die Frage bestehen.

> Gibt es überhaupt eine Etik-Frage, wenn
> hinter jedem Verhalten eine positive
> Absicht steht?
Wenn die nächste Frage lautet "positiv für wen?" gibt es die Ethik-Frage weiterhin. Sie wird sogar dramatischer.

Wenn wir in dieser Diskussion die Ethik nicht nur aus der Sicht des NLPlers mit bezug zum Klienten betrachten, sondern auch mit Perspektive auf den Klienten im bezug auf andere Menschen, so könnte man Fragen:

Ist es ethisch vertretbar verdeckt zu arbeiten, wenn ich nicht weiß, was zu wessen (Un-) bearbeitet wird? Die positive Absicht für den einen ist vielleicht Graus und Verderben für viele andere...
Nikolai Beitrag vom 21-12-99 18:56     Profil einsehen von Nikolai.   E-Mail senden an Nikolai.  
Verdecktes Arbeiten geschieht doch erst, wenn ein Rahmen für die Zusammenarbeit eingerichtet ist. Wenn zu mir ein Klient kommt, der gehört hat, nlp sei toll, und nichts von sich gibt, schicke ich ihn weg! Da habe ich keine Basis für die Arbeit.
Oder etwas gemäßigter: Rapport ist meine Grundlage. Um diesen zu errichten ist es hilfreich, etwas von der Person zu kennen. Dabei lasse ich mich durchaus von meiner Intuition leiten ... und habe immer die Physiologie meines Gegenüber zum Abgleich. Und je besser es mir gelingt mich zu kallibrieren, desto genauer sagt mir mein Gefühl, wie weit ich gehen möchte.
Claus David Beitrag vom 21-12-99 21:57     Profil einsehen von Claus David.   E-Mail senden an Claus David.  
Ja Dirku, interessante und tiefgehende Problematik.
Davon abgesehen, dass ich "verdecktes Arbeiten" im Großen und Ganzen für einen Mythos halte, wirft die Grundannahme der positiven Absicht einige tiefere Fragen auf. Als Mystiker würde ich sagen: Was immer geschieht, es ist Allahs Wille und OK. Aber der Sufi sagt auch: Vertrau auf Gott und vergiss dennoch nicht dein Kamel anzubinden. Also würde ich immer fragen, wenn ein Klient kommt: "Was ist dein Ziel, ist es ökologisch für dich, deine Familie, die Menschen, den Planeten?" und kongruente Antworten erwarten oder das Coaching ablehnen.
Die Intervention kann dann ja durchaus durchgeführt werden, ohne dass der Inhalt offenbart wird.
Noch mal:
"Ist das Ziel gut (ökologisch) für dich selbst?
Ist das Ziel gut (ökologisch) für die Menschen in deiner näheren Umgebung?
Ist das Ziel gut (ökologisch) für die Menschen an sich?
Ist das Ziel gut (ökologisch) für den Planeten?"
Dirk Utke Beitrag vom 24-12-99 15:03     Profil einsehen von Dirk Utke.   E-Mail senden an Dirk Utke.  
Lieber Claus, lieber Nikolai

Erstmal vielen Dank für Eure interessanten Antworten :-)

Die Idee mit dem Öko-Check auf "Menschheits-" bzw. "Planeten"-Ebene finde ich richtig gut. Ich habe mich sonst eher auf das individuelle Umfeld beschränkt, z.B. Partner, Freunde, Familie etc. Gerade die Planetendimension könnte langfristig viel Gutes bewirken.

Zur Kongruenz, bzw. Rapport und kallibrieren fällt mir noch eine Diskussion aus nlp4all ein (die ich leider nicht vollständig mitbekommen habe) als es um die "polarity responder" ging. Im Zusammenhang mit Euren Beiträgen habe ich mich gefragt, was wohl passiert, wenn ich einen "polarity responder" spiegele. Löst das Spiegeln seiner Physiologie wohl das Gegenteil seiner Gefühlswelt in mir aus? Ist seine Kongruenz in meiner Welt eine Nicht-Kongruenz?

Habt Ihr schon mal mit polarity respondern gearbeitet bzw. irgendwelche Erfahrungen damit?
Birgit Bader Beitrag vom 25-12-99 13:00     Profil einsehen von Birgit Bader.   E-Mail senden an Birgit Bader.  
BG haben damals die Werte ihrer Modelle herausgefiltert, da sie an Interventionen interessiert waren, die "von jedermann" zu lernen waren. Und das scheint ihnen ja gelungen zu sein.
Der Witz (?) ist nur: Satir, Erickson und Perls hatten - individuell teilweise verschiedene - Werte, die ja als Färbung oder Melodie Interventionsbegleitend immer dabei waren.
So wie sich die Sehnsucht nach "Tante Emma-Läden" (hier in HH meist teure "Schuppen") neben den durchgestylten kühlen Läden immer wieder meldet, so ist ja gerade auch in den letzten Monaten die Diskussion um Werte im NLP wieder an der Tagesordnung.

Ich persönlich denke: um mit Menschen zu arbeiten, muss man sie mögen, vielleicht sogar lieben: mit all ihrem Schrott, ihrer Kaputtheit, ihren Tricks - und natürlich ihrer Bedürftigkeit, ihren Sehnsüchten und ihrer Liebenswürdigkeit. Und das allein schon deswegen, weil man sonst selber dabei drauf geht.
Liebe deinen Nächsten WIE DICH SELBST. Interessant, dass die letzten drei Worte meist vergessen werden. Die Frage kann also sein: wie sehr liebst du dich (nicht narzisstisch, sondern versöhnt!)?

Zum Fest der Liebe
Birgit Bader
Claus David Beitrag vom 26-12-99 13:17     Profil einsehen von Claus David.   E-Mail senden an Claus David.  
Hallo Dirk,
zu Polarity respondern findest du einiges auf meinen Webseiten: http://www.grube-trainings.polarityr.html.

Danke für die Anregung zum Pacen von Polarity-respondern etwas zu schreiben. Merke: Du erreichst meist das Gegenteil, die eher trotzige Grundhaltung, auch in der Körpersprache ist indes authentisch.
Claus David Beitrag vom 26-12-99 13:35     Profil einsehen von Claus David.   E-Mail senden an Claus David.  
Hallo Birgit,
Liebe deinen nächsten WIE DICH SELBST.
Das finde ich eine super Maxime.
Wie merke ich bloß, ob ich mich liebe?
Dann könnste ich es vielleicht modellieren. Wer liebt sich selbst?
Das heißt: echt Liebe, nicht Kompensation.

Wer also liebt sich so, dass ich sie oder ihn modellieren könnte?
Oh, da fällt mir sogar ein Beispiel aus unserem Zusammenhang des NLPs ein, eine Person, die ich als Helfer oder Assistent in Trainings seit fast einem Jahr modelliere: Cora. (Cora Besser-Siegmund)

Cora hat mir eigentlich die Lust auf NLP wiedergegeben durch die von ihr sichtbar gelebte Fähigkeit, gut für sich selbst sorgen zu können.

AutorThema: Methode mit oder ohne Werte


Neues Thema   Antworten Ergebnis: 8 - 14 von 15 Antworten [ Weiter 1 > ] top
--
CONNECTING PEOPLE

Gehe zu:
 
Antworten
Neues Thema

Organisation | NLP Community

magic Dream Board V 1.4
© 1999, 2018 by Franz-Josef Hücker.
Powered by Franz-Josef Hücker.