NLP-Shop Akazien Verlag


237 Mitglieder | mdb Status
Mon Nov 20 08:55:46 2017   bottom

Mitglied auf Beitrag hinweisen. Auf Beitrag hinweisen?
  Contact-Forum
  NLP-Curricula
  DVNLP Neue Curricula

Antworten   Neues Thema
profil | register | faq
mitglied suchen | hilfe
beiträge suchen

AutorThema: DVNLP Neue Curricula
UeliF Beitrag vom 19-03-00 19:15     Profil einsehen von UeliF.   E-Mail senden an UeliF.  
Die Aus- und Fortbildungskommission des DVNLP wird in nächster Zeit damit beginnen ergänzende Curricula zu den Standardausbildungen Practitioner/Master/Trainer zu erarbeiten. Dabei denken wir an Weiterbildungen zu Fähigkeiten, die im beruflichen Umfeld hilfreich sein können und eine allgemein verständliche Bezeichnung tragen, die die Fachkompetenz der Zertifikatsinhaberin / des Zertifkatsinhabers ausweisen.

Im Gespräch sind z.B. Curricula zu NLP-SupervisorIn, NLP-Coach u.ä.

Zur Zeit sind wir in einer Brainstormingphase. Alle Ideen sind willkommen. Welche Weiterbildungen würden dir sinnvoll erscheinen? Hast du dir auch schon Ideen gemacht oder gar selber eine solche Weiterbildung (basierend auf Practitioner bzw. Master) entwickelt?

In der NLP-Akademie Schweiz bieten wir z.B. ab dem Trainer die staatlich anerkannte Weiterbildung zum zert. ErwachsenenbildnerIn NLP und ab Practitioner eine Weiterbildung zum Hypno-Coach NLP an.

Bitte melde deine Ideen, Anregungen, Hinweise, Bedenken etc. Entweder direkt an den AFK über die Website der DVNLP (www.dvnlp.de) oder gerne auch an mich. Ich bin froh, wenn ich möglichst viele Gedanken in die ersten Sitzungen mitnehmen kann. Es geht ja darum, etwas im Sinne der Mitglieder zu verwirklichen.

Ueli Frischknecht (Mitglied AFK DVNLP)
 Antworten
Nikolai Beitrag vom 03-04-00 11:24     Profil einsehen von Nikolai.   E-Mail senden an Nikolai.  
Hallo Ueli,

bin an therapeutischer Zusatzqualifikation interessiert. Habe auch Kontakt zur DG-NLPt aufgenommen ... und dort herrscht anscheinend (und ich bitte um Korrektur) nur Interesse, von anderen Therapeuten ernst genommen zu werden. Damit fällt die interne Akzeptanz füreinander unter uns, die wir nlp therapeutisch einsetzen, unter den Tisch. Schade.
Insbesondere da sich an nlp-fremden Paradigmen orientiert wird .....
UeliF Beitrag vom 12-04-00 16:51     Profil einsehen von UeliF.   E-Mail senden an UeliF.  
Lieber Nikolai,

kannst du deine Idee einer Zusatzqualifikation für therapeutisch tätige NLPler etwas mehr ausführen bitte?

Ich meine, die DGNLPt wird das ja mit dem Titel eines NL-Psychotherapeuten mindestens in Bezug auf Anerkennung so ca. mit dem höchsten je erreichbaren Level abdecken.

Da vermute ich also, dass du eher an Menschen denkst, die z.B. kein Hochschulstudium haben und auch nicht im Sinne haben PsychotherapeutIn zu werden.

Welche beruflichen Anwendungsgebiete bzw. welches Berufsprofil hätte ein solcher Anwender?

Danke für dein Brainstorming..
Nikolai Beitrag vom 13-04-00 07:26     Profil einsehen von Nikolai.   E-Mail senden an Nikolai.  
Hallo Ueli, du hast es richtig eingeschätzt, da der zur Zeit eingeschlagene Weg der DG-NLPt wenig Perspektiven für mich bietet. Ich habe es bereits an anderer Stelle kritisiert, daß mir die Ausrichtung zu einseitig in Richtung Existenzsicherung für Wenige geht, und sich an nlp-externen Paradigmen orientiert wird, statt zumindest auch (!) sich untereinander als mit nlp therapeutisch Tätige anzuerkennen.

Meine noch unreflektierte Vorstellung:
a) Supervision, b) Klientenketten der Teilnehmer und c) x Themenblocks
unterteilt werden.
- Einer der Blocks könnte meines Erachtens "Energetisches Heilen" mit
Aspekten aus Reiki, Kinesiologie, Lichtarbeit, etc. sein,
- ein weiterer könnte themenspezifische Vertiefung sein mit Angeboten:
Sexualität, Alkoholismus, Gewalt, etc ...
- ein weiterer könnte therapeutische Selbsterfahrung sein, ähnlich den
Elementen die Robert McDonald als Teil des Trainer Trainings beim FORUM macht,
- ein weiterer könnte psychiatrisch-definierte `Störungen´ thematisieren,
etwa systemischer Umgang mit Psychosen,
- ein weiterer könnte die Wurzeln des nlp vertiefen, so Hypnose und
Metaphern, Familienstellen, ... (von Gestalt weiß ich einzeln zu wenig)
- ein weiterer könnte `neue´ Ansätze integrieren, wie EMDR, clean language,
Soziales Panorama, etc.
- ein weiterer sollte Prävention thematisieren, statt auf Symptome zu reagieren
- ...
Ich bin mir sicher, daß das ein oder andere dieser Vorschläge Anklang
findet, und weitere Ergänzungen bzw. Konkretisierungen geliefert werden können. Mit dieser Zusammenstellung ist zumindest eine Gesprächsgrundlage im Raum ...
Mindestens sechs Blöcke der Ausbildung ergeben dann einen Bedarf an
mindestens 18 Themen/Ausbildungsteilen, die modular von verschiedenen Beteiligten in
verschiedenen Städten angeboten werden können.
In jedem dieser x Blöcke gibt es dann beispielweise 3 Themen, von denen
wahlweise zwei belegt werden müssen.
Und in den einzelnen Ausbildungsorten muß ein Rahmen um die Module liegen,
damit die Energie nicht zerfranst, damit der Blick für den Stand der TN
erhalten bleibt. Dies könnte der dritte Block der therapeutischen
Selbsterfahrung liefern, der jeweils am Hauptort geleistet wird.
So weit meine wie gesagt unreflektierten Überlegungen.

Lieben Gruss, Nikolai
UeliF Beitrag vom 18-04-00 08:42     Profil einsehen von UeliF.   E-Mail senden an UeliF.  
Lieber Nikolai,

vielen Dank für deine Ideen, die ich gerne an die AFK der DVNLP weitergeleitet habe. Konnte diese Wochenende leider nicht an der Sitzung mitdabei sein (meine Motivation war im Keller). Doch sind dies ja auch langfristige Projekte. Da wird sicher auch in der Zukunft noch Zeit sein, das zu besprechen.
Nikolai Beitrag vom 29-10-00 14:10     Profil einsehen von Nikolai.   E-Mail senden an Nikolai.  
Lieber Ueli,

jetzt habe ich lange nichts mehr gehört ... hat die AFK in irgendeiner Form reagiert?

Herzlicher Gruß, Nikolai
UeliF Beitrag vom 30-10-00 08:22     Profil einsehen von UeliF.   E-Mail senden an UeliF.  
Ja, natürlich haben wir von der AFK "reagiert". D.h. seit einigen Monaten sind wir intensiv am diskutieren und evaluieren, welche neuen Curricula entwickelt werden könnten und wie dies gemacht werden soll. Dazu wurde ja auch eine Mitgliederumfrage durchgeführt. Diese zeigt ein hohes Interesse an solchen Zusatzqualifikationen. Diese neuen Curricula können auch gut 'von unten' entwickelt werden. D.h. während die bisherigen Curricula Practitioner/Master/Trainer in einem gewissen Sinne ja aus USA übernommen, also quasi von 'top down' beschlossen wurden (Bernd Isert nervt sich ja schon lange über diese Tatsache), kann nun bei diesen neuen Curricula der umgekehrte Weg gegangen werden. Deshalb auch mein Aufruf hier in diesem Diskussionsforum. Es ist in einem gewissen Sinn tatsächlich so, dass jeder Anbieter jetzt die Chance hat, sein eigenes Konzept einzubringen und dafür eine Qualifikation DVNLP zu erlangen. Meines Wissens sind bisher noch nicht viele aktive Vorschläge eingetroffen....?
(Dies ist übrigens meine persönliche Haltung und nicht die 'offizielle' Haltung der AFK. Wir sind auch eine Gruppe mit verschiedenen Meinungen und es gibt oft spannende Diskussionen.)
Nikolai Beitrag vom 03-11-00 14:38     Profil einsehen von Nikolai.   E-Mail senden an Nikolai.  
Hallo Ueli,

ich habe mein Konzept eingereicht ... und bin jetzt Flitzebogen ( = gespannt), was daraus wird.
Für alle Interessierten: Ich werde hier berichten.

Herzlicher Gruß, Nikolai
AutorThema: DVNLP Neue Curricula


Neues Thema   Antworten Ergebnis: 1 - 7 von 7 Antworten top
--
CONNECTING PEOPLE

Gehe zu:
 
Antworten
Neues Thema

Organisation | NLP Community

magic Dream Board V 1.4
© 1999, 2017 by Franz-Josef Hücker.
Powered by Franz-Josef Hücker.